Am Donnerstag bestätigte die CDU einen Bericht, wonach der unterlegene Friedrich Merz sich mit CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer auf seine zukünftige Arbeit in der Partei geeinigt hat. Demnach hätte Merz Mitglied in einer bestehenden Expertenkommission zur sozialen Marktwirtschaft werden und an führender Stelle den Themenbereich “Zukunft der transatlantischen Beziehungen” begleiten sollen.