Das Anwesen des vor zwei Jahren verstorbenen Münchner Gastronoms soll 7,3 Millionen Euro kosten.

Highlight des Anwesens ist ein eigener „Eventturm“

Das Anwesen des vor zwei Jahren verstorbenen Münchner Gastronoms Gerd Käfer im berühmten Tiroler Wintersportort Kitzbühel steht zum Verkauf. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Uschi Ackermann erwarb Gerd Käfer die Immobilie vor rund 40 Jahren.

Die Villa liegt in einer ruhigen und erstklassigen Lage am Lutzenberg von Kitzbühel. Wegen der einzigartigen Sonnenlage zählt der Lutzenberg zu den begehrtesten Wohnlagen.

Das Anwesen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 440 Quadratmetern setzt sich aus drei einzelnen Gebäuden zusammen. Das Haupthaus mit rund 286 Quadratmetern Wohnfläche besteht aus einem Erd- und Gartengeschoss mit angebauter Südterrasse. Im Erdgeschoss verfügt das Schloss über eine hochwertige Ausstattung. Auf dem Boden Andromeda Black Granitfliesen sowie luxuriösen Wandfliesen.

Im Gartengeschoss befinden sich unter anderem ein Weinkeller, ein Esszimmer, ein Außen-Wellnessbereich und ein Außenpool. Das Nebenhaus dient als „Eventturm“ mit einem eigenen Koch- und Essbereich. Dieser ist mit einer Küche und einer Galerie ausgestattet. Das Highlight im „Eventturm“ ist eine Original-Holztreppe aus dem Schloss Versailles. Das dritte Gebäude ist eine Doppelgarage.