Herzogin Catherine (36) trotzt den eisigen Temperaturen. Am Mittwochabend besuchte sie in einem eleganten schwarzen Kleid mit floralem Musterprint eine Ausstellung in der National Portrait Gallery, die sie als Kuratorin betreut.

Herzogin Catherine: In Blumenkleid und Pumps durch den Schnee

Herzogin Catherine muss zum Glück nur kurz durch die eisige Kälte Londons: In hellbraunen Pumps und einem luftigen Blumenkleid huscht sie vom Taxi durch den Schnee ins Warme. 

Herzogin Catherine muss zum Glück nur kurz durch die eisige Kälte Londons: In hellbraunen Pumps und einem luftigen Blumenkleid huscht sie vom Taxi durch den Schnee ins Warme. 

© Getty Images

 Die Ehefrau von Prinz William ist seit 2012 Schirmherrin der Kunstgalerie und durfte vor der Eröffnung einen Blick auf “Victoria Giants: Die Geburt der Kunstfotografie” werfen. Das tat sie eben in dem 550 Euro teuren Kleid von Orla Kiely, zu dem sie nudefarbene Wildlederpumps von Gianvito Rossi, tropfenförmige Ohrringe von Kiki McDonough und eine nudefarbene Clutch von Jimmy Choo kombinierte.

Die schwangere Herzogin verzichtet trotz Kälte auf eine Jacke

Trotz eisiger Kälte und Temperaturen von minus elf Grad Celsius trug die schwangere Herzogin keine Strumpfhose zu ihrem Kleid in Midi-Länge. Auch auf eine Jacke, die ihren deutlich sichtbaren Babybauch vor Wind und Wetter geschützt hätte, verzichtete sie beim kurzen Gang vom Auto in die Galerie.

Die Ausstellung, die ab Donnerstag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, zeigt unter anderem Werke von Oscar Reilander, Lewis Carroll, Julia Margaret Cameron und Lady Clementina Hawarden.

Fashion-Looks

Der Style von Herzogin Catherine

Trotz Schwangerschaft?

Herzogin Catherine lässt sich ein Tattoo machen

Herzogin Catherine ist eigentlich für ihre vornehme Zurückhaltung bekannt. Kein Wunder, dass diese Veränderung Aufsehen erregt.

© Gala