Von 2011 bis 2018 spielten Herzogin Meghan, 36, in der erfolgreichen TV-Serie “Suits” mit. Die Rolle der Rachel Zane hat die Ehefrau von Prinz Harry, 33, zwar an den Nägel gehängt, könnten ihr jetzt aber im Nachhinein noch mal Lorbeeren einbringen. 

Herzogin Meghan: Schreibt sie Geschichte?

So schrieb die ehemalige Schauspielerin Meghan Markle bereits Geschichte, als sie ihren Traummann am 19. Mai 2018 heiratete. Sie ist die erste Frau mit afroamerikanischen Wurzeln, die in die britische royale Familie eingeheiratet hat. Darüber hinaus schritt sie alleine zum Altar, bis sie von ihrem Schwiegervater Prinz Charles, 69, in Empfang genommen und schließlich zu ihrem Harry geführt wurde. Geschichte schreiben liegt Herzogin Meghan offenbar – und es geht offenbar weiter. 

Herzogin Meghan – Suits-Kollegen plaudern über HochzeitEmmy-Nominierung Prinz Harrys Ehefrau?

Denn die Herzogin von Sussex könnte sich laut “Entertainment Tonight” schon bald über eine Emmy-Nominierung freuen. Die Fernsehgesellschaft USA Network, die “Suits” produziert, hat sie laut der Publikation dafür nominiert, eine solche Ehrung als “Beste Nebendarstellerin” in einer Drama-Serie zu erhalten. Ob sie aber wirklich in den Pool der tatsächlichen Nominierten aufgenommen wird, steht allerdings noch in den Sternen. 

Herzogin Meghan: Abschied von “Suits”

Bisher hat die Ex-Darstellerin nämlich noch keinen solchen Preis für ihre Darbietung in der TV-Show erhalten – und dabei könnte es auch bleiben. Denn: Meghan hat die Serie 2018 verlassen, um sich künftig auf ihre wohltätige Arbeit und ihr Dasein als Herzogin konzentrieren zu können. 

Zika-Virus! Liegen Meghans Baby-Pläne Auf Eis?