Schauspielerin Lena Dunham (32, “Girls”) lässt ihre Fans via Social Media stets an ihrer Krankengeschichte teilhaben. In einem neuen Beitrag auf Instagram hat sie nun preisgegeben, dass sie erneut operiert werden musste. Auf dem Foto, das die 32-Jährige gepostet hat, liegt sie in einem Krankenhausbett. Sie trägt ein weißes OP-Höschen und ein weißes Nachthemd mit dunklen Herzchen, das sie nach oben geschoben hat, so dass ihr nackter Bauch mit den Narben zu sehen ist. “Gestern hatte ich eine zweistündige Operation, um meinen linken Eierstock zu entfernen”, schreibt Dunham.

Seitenhieb auf die Gesundheitspolitik

Die Schauspielerin erklärt ihren Fans, dass ihr Eierstock von Narbengewebe eingeschlossen gewesen sei, an ihrem Darm befestigt war und dadurch auf Nerven drückte, so dass sie nur noch schwer gehen konnte. “Eine große Lektion”, die sie dadurch gelernt habe, sei, dass “Gesundheit, wie die meisten Dinge, nicht linear ist”. Manches werde besser, manches schwanke. Dennoch fühle sie sich “glücklicher” als in den Jahren zuvor.

Ein kleines politisches Statement packt Dunham ebenfalls in ihren Post: Sie sei schockiert, “dass Zugang zu medizinischer Versorgung ein Privileg und kein Recht in diesem Land ist”.

Es ist nicht die erste OP für Dunham. Anfang des Jahres machte sie öffentlich, dass sie sich einer Hysterektomie, einer operativen Entfernung der Gärmutter, unterzogen habe.