Die Nerds aus “The Big Bang Theory” sind aus dem TV nicht mehr wegzudenken. Seit mittlerweile 11 Staffeln begeistert die Erfolgssitcom ein Millionenpublikum. Die Stars der Serie gehören aktuell zu den bestverdienenden TV-Stars der Welt. Doch anfangs strebte der verantwortliche Sender CBS offenbar eine etwas andere Richtung an. Wie Ex-Kinderstar Macaulay Culkin (37, “Kevin -Allein zu Haus”) nun in einem Podcast öffentlich machte, sollte er ein Teil der Nerd-Sitcom werden.

“Ist schon okay, danke”

“Sie wollten mich für ‘The Big Bang Theory’ gewinnen, und ich habe Nein gesagt”, erinnert sich der heute 37-Jährige. “Der Pitch sah so aus: ‘Okay, da sind diese beiden Astrophysik-Nerds und ein hübsches Mädchen lebt mit ihnen. Yoinks!’ Das war der Pitch. Und sie meinten: ‘Wir überlassen die Mathematik ein paar echten Physikern’, aber ich meinte nur: ‘Ist schon okay, danke.’ Und dann kamen sie nochmal auf mich zu, und ich meinte: ‘Nein, nein, nein. Ehrlich, ich fühle mich geschmeichelt, aber nein.’ Dann kamen sie wieder, und selbst mein Manager machte Druck.” Doch Culkin ließ sich nicht umstimmen. “Ich konnte mir nicht vorstellen, eine Sitcom oder eine Fernsehserie zu machen.”

Insgesamt drei Mal habe er das Angebot der Macher ausgeschlagen und seine Entscheidung offenbar bis heute nicht bereut: “Ich hätte durch die Rolle jetzt Hunderte Millionen von Dollar. Aber gleichzeitig würde ich meinen Kopf gegen die Wand hämmern.” Für welche Rolle er genau angefragt wurde, verriet der Schauspieler allerdings nicht.