Zu viel ist zu viel: Sylvie Meis, 40, geht ganz offiziell gerichtlich gegen die Behauptungen ihrer ehemaligen Busenfreundin Sabia Boulahrouz, 40, vor. 

Sabia Boulahrouz: Bitterböse Vorwürfe gegen Sylvie Meis

Diese deutete bei der TV-Show “Global Gladiators” an, die niederländische Moderatorin habe im Jahr 2009 fälschlicherweise behauptet, an Brustkrebs erkrankt zu sein. Wortwörtlich sagt sie: “Ich kenne eigentlich niemanden, der Brustkrebs hatte.” Dann folgt der Satz: “Einige Menschen gehen sogar so weit, eine Krankheit zu erfinden, um davon zu profitieren.” Aussagen, die schockieren und die Sylvie Meis dazu bewegen, noch einmal über die “schlimmste Zeit meines Lebens”, wie sie selbst sagt, zu sprechen. Weiter erklärte Sylvie Meis dazu völlig entrüstet: “Die Zeit meiner Erkrankung war mit Abstand das Schlimmste, was mir bisher passiert ist. Dass meine Brustkrebs-Diagnose öffentlich in Frage gestellt wurde, macht mich unendlich wütend und traurig.”

Sylvie Meis – Reaktion auf Sabia BoulahrouzSylvie Meis gegenüber GALA: Sie verklagt Sabia Boulahrouz

Nun sprach GALA mit dem Management von Sylvie Meis, das offiziell erklärte: “Das Büro von Sylvie Meis bestätigt: Wir werden sie verklagen. Wir haben das noch nicht getan. Sabia hat die Unterlassung bestätigt, ist aber nicht bereit, einen symbolischen Betrag an DKMS Life zu bezahlen sowie sich öffentlich zu entschuldigen. Eine Klage ist daher der nächste Schritt.”

Der Style von Sylvie Meis Fashion-Looks (1333374)