Nach einem Lawinenabgang sitzen rund 2000 Einwohner und Touristen in dem bayerischen Wintersportort Balderschwang fest. “Der Riedbergpass ist vorsorglich gesperrt, weil auch hier Lawinengefahr herrscht”, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.